Interreg Projekt NRI. Treffen der Arbeitsgruppe an einem Tisch

Interreg VI-A IT-AT 2021-2027

NRI

  • Gesamtes Budget 1.166.102,35 €
  • EFRE Budget 752.998,44 €
Interreg Projekt NRI. Präsentation @Credits by NRI

Aktivitäten und Ziele

Das Projekt

Der Bausektor muss einen wesentlichen Beitrag zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele leisten. Dies kann nur erreicht werden, indem Baumaßnahmen ökologisch, ökonomisch und sozial bewertbar werden und mit klaren Zielvorgaben verglichen werden können. Erste Ansätze dazu sind derzeit auf den Hochbau ausgelegt, zeigen jedoch keine ganzheitliche, den gesamten Lebenszyklus betreffende Betrachtung. Infrastrukturbauten bieten aufgrund des meist hohen Materialbedarfes große Verbesserungs- bzw. Optimierungspotentiale. Ziel des Projektes ist, Kriterien für die Nachhaltigkeitsbewertung von Projekten speziell für den Tiefbau im Alpenraum zu entwickeln und anzuwenden sowie ein ganzheitliches und transparentes webbasiertes Bewertungstool für Infrastrukturbauten zu entwickeln, welches die Säulen der Nachhaltigkeit sowie die regionalen Gegebenheiten berücksichtigt. Dieses Tool wird als Entscheidungshilfe und Kontrollsystem in der Planung, Ausschreibung, Vergabe und Ausführung dienen. Grundlage hierfür ist die Erhebung erfassbarer und bewertbarer Indikatoren. Die grenzüberschreitende Zusammenarbeit lokaler Akteure ist dabei Grundvoraussetzung, um nationale und regionale Richtlinien im europäischen Kontext zu vereinen und den Erfolg des Projektes im Alpenraum zu sichern.

Die Partner

LP:

TIQU-Tiroler Qualitätszentrum für Umwelt, Bau und Rohstoffe GmbH

PP1:

Photogram Srl

PP2:

ISB - Institut Südtiroler Baustofftechnologie KGmbH

PP3:

TIWAG - Tiroler Wasserkraft AG

PP4:

Studio Staart di Cosaro, Forti e Schiavo

PP5:

UHG Consult Ziviltechniker

PP6:

Alperia Spa

Mediengalerie